14. Jahrestagung Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) e.V.

14. bis 16. November 2019 • Bremen

14. Jahrestagung Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) e.V.

14. bis 16. November 2019 • Bremen

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Kongressstadt Bremen

Die Hansestadt ist das pulsierende Herz Nordwestdeutschlands und Heimatstadt der weltberühmten Bremer Stadtmusikanten. Eine Großstadt mit vielen Facetten – Geschichte, Tradition, Wissenschaft, Natur und Kultur vereinen sich zu einem immer wieder faszinierenden Gesamtbild. Vor über 1.200 Jahren wurde Bremen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seitdem blickt die Stadt auf eine bewegte Geschichte zurück. Ob Errichtung des Rolands als stolzes Symbol der städtischen Unabhängigkeit, Eintritt in die Hanse oder Eröffnung der Universität.

Traditionell ist sie die historische Stadt, märchenhaft aber doch weltoffen. Bremen ist auch die elftgrößte Stadt Deutschlands, europäisches Zentrum der Luft- und Raumfahrt, Stadt der Wissenschaft und Standort von einem der größten europäischen Städtebauprojekte, der Überseestadt.

Als Hafenstadt ist Bremen traditionell von Seefahrt und Handel geprägt und gehört dank modernster Technik zu den schnellsten Häfen der Welt. Traditionsreiche Unternehmen sind in Bremen heute ebenso zu Hause wie Betriebe aus neuen Branchen (Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Nahrungs- und Genussmittel, mobile Technologien, Life Science, Biotechnologie und Logistik).

Universität, Hochschulen und herausragende wissenschaftliche Einrichtungen wie das Alfred-Wegener-Institut für Meeres- und Polarforschung tragen zur Anziehungskraft bei.

Stadtmusikant in Bremen zu werden: Das war für die vier Tiergestalten aus Grimms Märchen das Größte – Beleg für den hohen Stellenwert, den die Kultur hier schon damals hatte. Eine lebhafte Theater-, Kunst- und Musikszene zeichnet heute das Kulturland Bremen aus. Neben den staatlichen Kulturstätten machen die freie Kulturszene, viele Galerien und privat initiierte Aktivitäten in den Stadtteilen den kulturellen Reichtum Bremens aus.

Das Bremer Rathaus und der Roland gehören zusammen mit den Stadtmusikanten zu Bremens berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Seit 2004 belegen Rathaus und Roland einen Platz auf der Welterbeliste der UNESCO als Kulturdenkmäler. Ein besonderes Detail: Das Bremer Rathaus ist weltweit das einzige Rathaus, dem diese Ehre zu Teil wird.

Das bereits 1896 gegründete Überseemuseum ist mit seinen Dauerausstellungen zu Asien, Ozeanien, Amerika und Afrika eines der bedeutendsten völkerkundlichen Museen Europas und zugleich eines der meistbesuchten Museen Deutschlands.

Bremen, die Stadt, die ihre Besucher zum Staunen bringt – und das mit voller Absicht.
Bremen erleben lohnt sich, und das Interesse an der 1.200 Jahre alten Stadt am Fluss boomt.

© www.bremen.de