16. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) e.V.

11. bis 13. November 2021 • Kassel

Kongressdetails

Alexion

Alexion, AstraZeneca Rare Disease, ist der Unternehmensbereich von AstraZeneca, der sich auf seltene Krankheiten konzentriert und durch die Übernahme von Alexion Pharmaceuticals, Inc. im Jahr 2021 entstand.

Ziel von Alexion ist es, Patienten und Familien, die von schwerwiegenden seltenen Krankheiten oder lebensbedrohlichen Blutungen betroffen sind, durch die Entdeckung, Entwicklung und Verbreitung lebensverändernder Therapien zu helfen. Als einer der Marktführer mit fast 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der seltenen Krankheiten hat Alexion zwei Komplementinhibitoren für die Behandlung von Patienten mit Paroxysmaler Nächtlicher Hämoglobinurie (PNH) oder atypischem Hämolytisch- Urämischen Syndrom (aHUS) entwickelt und auf den Markt gebracht. Außerdem verfügt Alexion über den ersten und einzigen zugelassenen Komplementinhibitor zur Behandlung der AChR-Antikörper- positiven generalisierten Myasthenia gravis (gMG) und zur Behandlung von AQP-4-Antikörper-positiven Neuromyelitis-optica-Spektrum-Erkrankungen (NMOSD).

Zudem gehören zwei hochinnovative Enzymersatztherapien für Patienten mit lebensbedrohlichen und sehr seltenen Stoffwechselstörungen, Hypophosphatasie (HPP) und Lysosomale saure Lipase-Defizienz (LAL-D) sowie das erste und einzige Antidot für Faktor-Xa-Inhibitoren zur Behandlung von lebensbedrohlichen oder nicht-kontrollierbaren Blutungen zum Portfolio von Alexion. Letzteres wurde 2020 mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis in der Kategorie Specialist Care ausgezeichnet.

Zusätzlich entwickelt das Unternehmen mehrere Therapien, die sich im mittleren bis späten Entwicklungsstadium befinden, darunter einen Kupfer bindenden Wirkstoff zur Behandlung der Wilson-Krankheit, einen gegen den neonatalen Fc-Rezeptor (FcRn) gerichteten Antikörper für seltene, durch Immunglobulin G (IgG) vermittelte Krankheiten und einen oralen Faktor-D-Inhibitor sowie mehrere Therapien im Frühstadium, darunter eine Therapie für Light Chain Amyloidose (AL), einen zweiten oralen Faktor-D-Inhibitor und einen dritten Komplementinhibitor.

Alexion konzentriert seine Forschungsaktivitäten auf neuartige Moleküle und Ziele in der Komplementkaskade und seine Entwicklungsaktivitäten auf die therapeutischen Kernbereiche Hämatologie, Nephrologie, Neurologie, Stoffwechselstörungen und Kardiologie. Um das Wissen um die Versorgung seltener Krankheiten zu bündeln und zugänglich zu machen und den Dialog darüber voranzutreiben, hat Alexion 2021 die Initiative change4RARE gestartet. Auf dem virtual hub www.change4RARE.com werden unterschiedliche Meinungen in Form von Interviews, Round Table Diskussionen und Insights zusammengebracht.

Alexion hat seinen Hauptsitz in Boston, Massachusetts/USA. Die deutsche Niederlassung Alexion Pharma Germany GmbH hat ihren Sitz in München. Das Unternehmen hat Niederlassungen in der ganzen Welt und versorgt Patienten in über 50 Ländern. Weitere Informationen über Alexion finden Sie unter: www.alexion.de